Neue Studie des SIF: Verschlafen die Schweizer Banken ihre Zukunft?

Für die FinTechs ist der Bankenmarkt eine lukrative Datenquelle: insbesondere im Zahlungsverkehr, aber auch in anderen Geschäftsfeldern geben die Kunden durch ihr Verhalten eine Menge Informationen preis — für die Internet-Giganten Apple, Facebook oder Google ist das bislang ein weitgehend ungehobener Schatz. Laut einer Studie des Schweizerischen Instituts für Finanzausbildung (SIF), unterschätzen die Schweizer Banken signifikant das disruptive Potential der FinTechs, die in die Kerngeschäftsbereiche der Banken eindringen. In der Schweiz auch durch den faktischen Verlust des Bankgeheimnisses eine gefährliche Entwicklung. Lesenswerte Studie!

Download Studie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s