Bank Regulation: One Size Does Not Fit All

Zusammen mit David Großmann, meinem Doktoranden der Kooperation zwischen der Andrássy Universität (Budapest) und der HSBA, arbeite ich an einem Paper zum Thema Bankregulierung. David hat diese Arbeit bereits auf der EURO2015 in Glasgow vorgestellt und von mir auf der World Finance Conference 2016 in New York.

Update 18. Februar 2017: Das Paper wurde bei einem peer-reviewed Journal zur Begutachtung eingereicht.

Abstract

Bank business models show diverse risk characteristics, but these differences are not sufficiently considered in Pillar 1 of the regulatory framework. Even if the business model is analyzed within the European SREP, global Pillar 2 approaches differ and could lead to competitive disadvantages. Using the framework of Miles et al. (2012), we examine a dataset of 115 European banks which is split into retail, wholesale, and trading banks. We show that shifts in funding structure affect business models differently. Consequently, a “one size” approach in Pillar 1 for the regulation of banks does not fit all.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s