Modul 2 — Derivate und Risikomanagement, B.Sc.

Im dritten Modul des Banking-Schwerpunkt beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Risiko. Banken sind aufgrund ihrer Tätigkeiten als Finanzintermediäre mit einer Vielzahl verschiedener Risiken konfrontiert. Dazu zählen vor allem Kredit- und Marktrisiken, wie z.B.  Preis- oder Zinsänderungsrisiken; aber auch Liquiditäts- und operationellen Risiken rücken seit der Finanzmarktkrise verstärkt in den Fokus. Im Rahmen des Risikomanagements der Banken, aber auch aufgrund von Regulierungsanforderungen müssen diese Risikotypen daher gemessen und ggfs. abgesichert bzw. reduziert werden. Wir betrachten die gängigsten Risikomaße wie Value-at-Risk und Duration und führen die unterschiedlichen Hedging-Strategien in Excel® durch. Dabei bauen wir auf den Derivate-Kenntnissen aus → Modul 2 auf und führen weitere Termingeschäfte ein, insbesondere Forward Rate Agreements und Swaps.

Wie das → Modul 2 basiert auch dieses Modul didaktisch vor allem auf Impulsvorträgen und Nachbereitung anhand ausgewählter Lehrbuchtexte und Skripterstellung, sowie intensiver Excel® Anwendung um das Verständnis zu vertiefen. Außerdem ist ein Fallstudientag mit Regulierungsexperten Teil des Kurses.

Literaturliste:

  • Hull, John C. (2012); Options, Futures, and Other Derivatives, 8th Global Edition, Pearson.
  • Hull, John C. (2012): Risk Management and Financial Institutions, Wiley.
  • Jarrow, Robert A. & Chatterjea, Arkadev (2013): An Introduction to Derivative Securities, Financial Markets, and Risk Management, W.W. Norton & Co.

Buchempfehlung für Excel® (optional):

  • Held, Bernd (2013): VBA mit Excel — Das umfassende Handbuch, Galileo Computing.
  • Vonhoegen, Helmut (2010): Excel 2010 — Das Handbuch zur Software, Vierfarben.
  • Vonhoegen, Helmut (2013): Excel 2013 — Der umfassende Ratgeber, Vierfarben.