Kryptowährungen – mehr Schein als Sein?

Am 17. Mai 2018 hat es wieder geklappt: ich habe beim BusinessLunch des BVMW Hamburg vorgetragen: Diesmal zum Thema Kryptowährungen, ein Thema, das ich insbesondere zusammen mit meinem Doktoranden Sinan Krückeberg bespiele.

„Kryptowährungen verbinden das, was man über Finanzen nicht versteht, mit dem, was man über Computer nicht versteht.“ Dieses Zitat wurde von Prof. Dr. Joachim Wuermeling, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bundesbank, geäußert und beschreibt treffend die Komplexität des Themas. Nicht nur, das man die Grundzüge der Kryptographie und der Blockchain verstehen sollte, es ist auch ökonomische Wissen notwendig um dieses Thema zu erfassen. Weiterlesen

A Revised Closed-Form Solution for Bond Convexity

Abstract

Since duration works best for only small changes of the interest rate, convexity helps to improve the estimation accuracy. Traditionally, convexity is displayed with a formula, which depends on the number of outstanding payments. Closed-form solutions do exist, typically building on the work of Chua (1984). Based on the slightly different approach of Kruschwitz and Schöbel (1986a), who also developed a closed-form equation for the duration, I derive a shorter closed-form solution for convexity than previously known.

Citation

Peter Scholz (2018): A Revised Closed-Form Solution for Bond Convexity. SSRN Working Paper.

Cryptocurrencies as an Asset Class?

Together with Sinan Krückeberg, my Ph.D. student, we have worked on a paper on cryptocurrencies and have analyzed if they form an asset class on their own. You find our interesting results in our working paper.

Abstract

Cryptocurrencies show characteristics of a distinct asset class based on strong internal correlation, an absence of correlation with any traditional asset class as well as strong market liquidity, while market stability has room for improvement. We find that for investment purposes cryptocurrencies can be distinguished into cryptographic coins and tokens. Adding a 1% allocation of cryptocurrencies to traditional portfolio structures leads to significant and persistent risk weighted outperformance. These results support the careful introduction of cryptocurrencies into the asset management mainstream.

Citation

Sinan Krückeberg & Peter Scholz (2018): Cryptocurrencies as an Asset Class? SSRN Working Paper.

Zurück in die Zukunft mit dem „Banco-Coin“

Abstract

Drohende Bankenpleiten, negative Zinsen und ungelöste Schuldenkrise: Die europäische Zentralbank hat mit der Stabilisierung unseres Finanzsystems alle Hände voll zu tun. Um eine mögliche Alternative für ein Geldsystem der Zukunft zu finden, lohnt ein Blick auf das Beste aus zwei Welten: die Vergangenheit Hamburgs mit der Mark Banco sowie die Zukunft der Crypto-Währungen.

Citation

  • Sinan Krückeberg & Peter Scholz (2017): Zurück in die Zukunft mit dem „Banco-Coin“. Jahrbuch Finanzplatz Hamburg 2017/2018, S. 56-57.

Download Full Article

Die Illusion der Freiheit?

Aktuell gibt es eine große Debatte um die Reglementierung der Bargeldtransaktionen. Beträge über 5.000 €, so die Regierung, sollten nur noch unbar abgewickelt werden dürfen um so der Kriminalität und besonders der Geldwäsche einen Riegel vorzuschieben. Bei den meisten ehrlichen Bürgern dürfte dieser Vorschlag wohl Schulterzucken auslösen: wer tätigt im normalen Geschäftsleben schon Bartransaktionen in dieser Höhe? Weiterlesen

KPMG Talk: Fintech-Startups – das Ende der klassischen Banken?

Im KPMG Blog gibt es aktuell einen Beitrag zum Thema FinTech vs. Banken. Neben einer kurzen Zusammenfassung gibt es zwei Videos mit Ulrich Keunecke, Partner bei KPMG Law, Christian Conreder, Rechtsanwalt bei KPMG Law und Sven Korschinowski, KPMG-Experte für Zahlungsverkehr, Payments. Unter anderem wird auch das Thema Regulierung bei FinTechs angesprochen, das bisher noch nicht so in der öffentlichen Diskussion stand.

Hier gehts zum KPMG Blog und den Videos.