Teodora Atanassova (HSBA B.Sc. Alumna)

„Professor Scholz legt viel Wert auf eine aktive Mitarbeit im Unterricht. Die Studenten müssen ein eigenes Skript erstellen und dürfen es in der Open-Book-Klausuren verwenden, um „Bulimie-Lernen“ zu unterbinden und langfristiges Lernen und Verstehen zu fördern. Ergänzt wird dies durch einen anwendungsorientierten Ansatz, indem Excel-Aufgaben in allen Vorlesungen eingebunden werden, um das gelernte direkt so anzuwenden, wie es tatsächliche in der Praxis genutzt wird. Dieses Konzept geht vollkommen auf, denn nach nunmehr anderthalb Jahren nach meiner letzten Vorlesung habe ich deutlich mehr aus dem Unterricht mitgenommen und vor allem behalten, als aus jedem anderen Fach während meines Bachelorstudiums.

Mein persönliches Highlight war die Gestaltung des eigenen Skripts. Es fördert das unabhängige Denken und vor allem das Durchdenken der unterrichteten Inhalte. Ich würde mir wünschen, dass mehr Hochschulen und Universitäten diesen Ansatz adaptieren und somit mehr Studenten von Professor Scholz‘ Lernmethode profitieren können.“